7 Fakten über Rasayana
„Rasayana“ − stammt aus dem Wort rasa − „die Quelle, die Leben gibt.“ Rasa ist das erste Gewebe, das nach der Verdauung von Nahrungsmitteln gebildet wird, und der erste Geschmack, den wir bei der Nahrungsaufnahme haben.

  1. Rasayana bedeutet „neues Leben zu geben, zu erneuern, zu verjüngen“. Rasayana ist eine Verjüngerungstherapie.
  2. der Mensch, der sich verjüngen will, muss seinen Körper von Giftstoffen reinigen, Doshas ausgleichen und das Verdauungsfeuer stärken. Diese Zwecke sind mit Panchakarma-Prozeduren erreichbar. Nach der Ausscheidung von Toxinen bleiben die Hohlräume. Der Zweck von Rasayana ist die Auffüllung dieser Hohlräume mit neuen gesunden Geweben.
  3. Dazu benötigt man:
    • spezielle Ernährung
    • Arzneimittel, die die Nahrungsstoffe zu bestimmten Geweben vermitteln,
    • Rasayan-Medikamente, die das Gewebe auf dem Zellniveau verjüngen,
    • Prozeduren zur Verbesserung der Trophik von Geweben, des Hautturgors, zur Nahrung von Geweben mittels des Transports von fettlöslichen Produkten, nämlich Ölen,
    • Atemübungen, Yoga (Asanas, die die Beweglichkeit und den Zustand der Gelenke verbessern).
  4. Rasayan-Präparate wirken auf die entferntesten Gewebe und Körperzellen ein und stimulieren die Funktion von intrazellulären Enzymen, um einerseits die Ausscheidung und andererseits die Regeneration zu beschleunigen. In der Zusammensetzung von Rasayan-Präparaten sind die sogenannten Basmas – die Verbindungen von Edelmetallen (Gold, Silber), tierischen Produkten – Moschus, Perlen usw., Aphrodisiaka-Pflanzen.
  5. Rasayana-Prozeduren richten sich auf die Körperschmierung, Nahrung von Zellen via Haut. Zu diesem Zweck werden spezielle Bäder, Massagen mit speziellen Techniken zum Auftragen von Ölen vorgeschrieben.
  6. Altersindikatoren für die Vornahme einer Kur von Rasayan-Therapien – 35 Lebensjahre, sowie komplexe oder zahlreiche Geburten, Anorexie, geistige und körperliche Erschöpfung. Rasayana ist besonders in den Wechseljahren wichtig (die Symptome werden gelindert und gestillt oder der Auftritt von Wechseljahren wird verzögert).
  7. Ernährung: zu den Rasayan-Nahrungsmitteln zählt man verschiedene Getreidesorten – Wildweizen (Spelzweizen), Reis, Datteln, Feigen, Trauben, Rosinen, Milch mit Gewürzen, Säfte einiger Pflanzen, Meeresfrüchte, Kaviar.